Hilfsaktion der Rumänienhilfe e.V.

„Ein stiller Schrei“ Direkte Hilfe für bedürftige Volksdeutsche in Rumänien

 

Den Verein Rumänienhilfe e.V. gibt es nun schon seit 1994 und ist eine direkte Hilfe für Volksdeutsche im Banat / Rumänien.

 

In den ersten Jahren haben wir immer von hier aus Hilfsgüter gesammelt, Lebensmittel gekauft und rübergeschickt. Nachdem der Transport/das Porto immer teurer wurden, haben wir uns entschlossen, in Form von finanzieller Unterstützung zu helfen, was bedeutet, dass Ihre Spende ganz arme, behinderte und kranke Volksdeutschen Familien in Rumänien und zwar direkt und unbürokratisch erhalten.

 

Es werden von hier aus Listen mit den Empfängern erstellt, nach Rumänien gebracht, und das Geld dort direkt dem Bedürftigen zu Hause übergeben, der den Erhalt des Betrages mit seiner Unterschrift bestätigt. Für diejenigen, die in ganz abgelegenen Orten wohnen, behindert oder krank sind werden vor Ort auch noch Lebensmittel (Mehl, Zucker, Öl, Brot, ...) gekauft und hingebracht.

 

Es entstehen keine Verwaltungskosten, da unsere Organisation ehrenamtlich ist. Direkter kann man nicht helfen!

 

In Rumänien gibt es immer noch sehr viele arme Menschen, die eine so kleine oder gar keine Rente haben, dass sie sich das Holz für den bevorstehenden kalten Winter nicht kaufen können, oder kaum Geld für die wichtigsten Lebensmittel oder für Medikamente, die sie so dringend benötigen, haben.

 

Wenn die Spenden übergeben werden, ist die Freude immer riesengroß und oft fließen Freudenstränen. Viele können nicht verstehen, dass es Menschen gibt, die etwas an Arme abgeben, obwohl sie diese gar nicht kennen.

 

Eine Frau hat, mit Tränen in den Augen gesagt „Mit dem Geld was ich bekommen habe, kann ich mich den ganzen Winter erwärmen“; eine andere sagte „Die Helfer dieser Aktion sind unsere Engel auf Erden“, eine andere wieder schrieb: „Sie machen uns immer schöne Weihnachten, denn das Ganze Jahr müssen wir immer alles einteilen. Mit diesem Geld können wir jetzt genügend Lebensmittel und Medikamente für unseren kranken Sohn kaufen.“

 

Eine alte Frau berichtete, dass sie sehr darauf achtet, dass ihr das Geld von der Rente fürs Leben ausreicht. Ihre Rente ist sehr gering und für den Winter kann sie sich nur deshalb Holz kaufen, weil sie unsere Unterstützung erhält. Eine andere berichtete, dass sie mit dem Geld dass sie von uns erhalten hat, sich operieren lassen konnte.

 

Viele Volksdeutsche schreiben, dass sie sich freuen, nicht vergessen zu sein: "Ihr wisst gar nicht, wie Ihr mir geholfen habt; jetzt komme ich über den Winter", eine andere alte Frau schrieb: "Die Freude war sehr groß, mit Tränen in den Augen habe ich Gott gedankt und ihn gebeten, er möge Ihnen und allen, die dazu beitragen, viel Gesundheit und Kraft geben." Es kommen immer mehr Adressen dazu von Menschen, die unsere Hilfe benötigen.

 

Im Winter ist es in Rumänien viel kälter als bei uns in Deutschland. Viele ziehen sich im Winter in ihre Küche zurück, wo sie auch schlafen und sich tagsüber aufhalten, um nur ein Zimmer heizen zu müssen, denn für mehr reicht es leider nicht.

 

All diese armen Menschen, freuen sich immer sehr darüber, wenn sie eine Unterstützung erhalten, die ihnen das Leben erleichtert.

 

In Rumänien kann man so gut wie alles kaufen, nur mit den kleinen Renten (umgerechnet ca. 70,- - bis 200,- Euro/Monat) oder gar keiner Rente (das gibt es auch) kann man sich nur das Wichtigste zum Überleben kaufen. Das Holz für den Winter kostet z.B. ca. 360,- € - Sie können sich sicher vorstellen, dass bei den kleinen Renten, Geld für Holz oft nicht übrig bleibt.

 

Wenn auch Sie helfen möchten, können sie die Spende gerne auf nachstehendes SPENDENKONTO überweisen:

 

Rumänienhilfe e.V.

 

Spar- und Kreditbank Bühlertal

 

IBAN: DE16 6626 1092 0000 0281 00

 

BIC: GENODE61BHT

 

Wenn Sie eine Spendenbescheinigung benötigen, vermerken Sie dies bitte auf Ihrer Überweisung.

 

Für Rückfragen stehen wir Ihnen sehr gerne zur Verfügung (Tel: 07223  74866 ab 19.00 Uhr).

 

Christine Kunsmann

Rumänienhilfe e.V.

1.     Vorsitzende

 

Hier noch ein paar Dankesbriefe von unseren Aktionen:

Download
Zeitungsbericht BT November 2016.pdf
Adobe Acrobat Dokument 363.2 KB
Download
Dankesbriefe von Aktion 2015.pdf
Adobe Acrobat Dokument 1.3 MB
Download
Dankesbriefe.pdf
Adobe Acrobat Dokument 1.4 MB
Download
Dankesbriefe Aktion 2012.pdf
Adobe Acrobat Dokument 918.7 KB